+49 (0) 211 - 617 08 - 0

Das auf Basis von OpenStack entwickelte Produkt wird mit HP Helion 2.1 realisiert und auf HP Enterprise ProLiant Servern der neuesten Generation, Gen9, gehostet. Neben dem Hypervisor KVM kommt für den Bereich Storage das verteilte Dateisystem CEPH zum Einsatz, welches ausschließlich mit hoch performanten SSD Festplatten betrieben wird. Als Objekt Storage kommt das HP Helion Content Depot (SWIFT) zum Einsatz.

Die Cloud Server der myLoc werden durch flexibel skalierbare Leistungsmerkmale (vCores, RAM, und Storage) und eine stundengenaue Abrechnung mittels ODIN Service Automation binnen weniger Sekunden zur Verfügung gestellt. Somit fallen Kosten immer nur dann an wenn Sie Ihre virtuellen Maschinen auch nutzen.

Schnell verfügbar

Mit wenigen Klicks ist Ihr Cloud Server eingerichtet und online und kann genutzt werden.

Kostenloser 24/7 Support

Unser Support steht Ihnen 24 Stunden und 7 Tage die Woche an 365 Tagen im Jahr direkt vor Ort zur Verfügung.

Hohe Datensicherheit

Alle Daten der Cloud-Server werden 3-fach innerhalb der deutschen Rechenzentren der myLoc repliziert.

Gesamt:
Cloud Server Core

Cloud Server - 1 Core

  • Dedizierter Core
  • Intel XEON E5v3 CPU
  • 2,40 GHz Core
  • Bis zu 32 vCores
Cloud Server RAM

Cloud Server - 1 GB RAM

  • Dedizierter RAM
  • DDR4 reg. ECC
  • Bis zu 160 GB RAM
Cloud Server - 10 GB SSD Storage

Cloud Server - 10 GB SSD Storage

  • SSD only
  • Ceph Storage
  • 3-fache Replikation
  • Bis zu 1.000 GB SSD-Speicher

Vorteile des Cloud Server

Infrastruktur

Wir setzen auf Markenhardware von HP Enterprise powered by Intel Xeon E5-2600v3 Prozessoren, was bedeutet, dass Ihre Cloud Server auf hochwertigen Lösungen betrieben wird, denen Sie vertrauen können.

Verwaltung

Wir verwalten Ihren Cloud Server für Sie, das spart Ihnen Zeit und Ressourcen, die Sie anderweitig nutzen können.

Rechenzentrum

Durch unsere Düsseldorfer Rechenzentren gilt auch für Ihren Cloud Server deutsches Recht, was nicht nur für Sie von Vorteil ist, sondern auch für Ihre Kunden und dadurch deutlich durchsichtiger ist, als Cloud Server im Ausland.

Flexibilität

Sie können jederzeit flexibel ihre Leistungen verändern, ein Klick genügt und die Cloud passt sich Ihren Wünschen an. Mehr Speicher oder mehr RAM? Überhaupt kein Problem mit dem Cloud Server. Jederzeit skalierbar und dadurch stets bestens auf Sie abgestimmt.

Zugriffsberechtigung

Sie entscheiden selbst, wie öffentlich Ihr Cloud Server wirklich ist und von welchen Standorten darauf zugegriffen werden darf. Nutzer können gemeinsam am Cloud Server an den dort gespeicherten Daten arbeiten.

Ersparnis

Durch unsere kostengünstigen Cloud Server Lösungen werden Sie nicht mit hohen Anschaffungskosten für eigene Hardware belastet. Sie profitieren von unseren Erfahrungen und unserer ausgezeichneten Infrastruktur.

Cloud Server - Traffic

Cloud Server - Traffic

  • Anbindung an 340 Gbit Backbone
  • DDoS Protection
  • Garantierte Bandbreite
Cloud Server - IPv4 Adresse

Cloud Server - IPv4 Adresse

  • Bis zu 32 IP-Adressen pro Node
  • IPv6 Support
  • Flexibel Buchbar
Cloud Server - 25 GB Objekt Storage

Cloud Server - Storage

  • Günstige Datenspeicherung
  • Spiegelung der Daten
  • Deutsches Rechenzentrum

FAQ - Cloud Server

Nach der Freischaltung Ihrer Cloud Server Bestellung können Sie ihren Server direkt über unser Self-Service Portal komplett automatisiert einrichten. Die Provisionierung Ihres Cloud Servers erfolgt dann binnen weniger Sekunden.

Pro virtueller Instanz können Sie maximal folgende Leistungen nutzen:

  • 32 vCores
  • 160 GB DDR4 RAM
  • 1.000 GB SSD Storage

Die Leistung kann jederzeit über unser Self Service Portal live und direkt angepasst werden. 

Sie können eine unbegrenzte Anzahl von Instanzen innerhalb eines Cloud Projektes bei der myLoc betreiben. Im Standard ist jedes Projekt für den Betrieb von 32 virtuellen Instances freigeschaltet. Bei Bedarf kann dieses Limit aber jederzeit angepasst werden. Hierzu reicht ein kurzes Ticket unter https://ccp.myLoc.de oder eine E-Mail an cloud@myloc.de

Die virtuellen Instanzen aus der Public Cloud der myLoc sind insbesondere für folgende kleine und mittelständische Unternehmen (SMBs) geeignet.

Für folgende Anwendungszwecke eignen sich die Cloud Server der myLoc Cloud besonders:

  • Individuell und flexibel skalierbare Hosting Projekte
  • Lastintensive Online-Datenbanken
  • Entwicklungsumgebungen
  • Applikationen mit wachsenden Zugriffen
  • Websites mit stark schwankenden Besucherzahlen

Die Daten Ihres Cloud Server werden ausschließlich im vom TÜV Saarland ISO 27001 zertifizierten Rechnenzentrum der myLoc managed IT AG in Düsseldorf gespeichert. Mehr Informationen zu unseren Rechenzentren finden Sie hier

Cloud Server - Pay per Use

Die Abrechnung Ihres genutzten Cloud Servers erfolgt bei diesem Preismodell nach Verbrauch.

Sie erhalten eine Rechnung über die von Ihnen genutzten Cloud Server Ressourcen monatlich (vCores, RAM, Storage und externe IPv4-Adressen). Sie können ohne weiteres eine größere Anzahl von virtuellen Instanzen anlegen und verwalten und erhalten am Ende des Monats eine Rechnung für alle verbrauchten Services.

Sie bezahlen nur die Ressourcen Ihres Cloud Servers, die Sie auch gebraucht haben.

Cloud Server - Flatrate

Bei dem Cloud Server - Flatrate Preismodell bezahlen sie eine monatliche festgelegte Gebühr für eine fest definierte Anzahl von Ressourcen (vCores, RAM und Storage), welche Ihnen pro virtueller Instanz zur Verfügung stehen.

Ein Upgrade der entsprechenden Ressourcen ist möglich und führt zu einer entsprechenden Anpassung der monatlichen Grundgebühr.

Für Ihren Cloud Server stellen wir Ihnen eine Vielzahl von Ressourcen zur Verfügung. Ihre virtuellen Instanzen können Sie felxibel mit Hilfe von vCores, RAM, Speicher und Storage gestalten. Im Bereich des Storages stehen Ihnen neben dem ausschließlich auf SSDs basierendem CEPH-Storage auch ein günstiges Objekt-Storage auf Basis von SWIFT und unser performantes Ephemeral Storage zur Verfügung.

Des Weiteren stehen Ihnen auch Netzwerk-Ressourcen zur Verfügun, um entsprechend den Datentransfer Ihrer Projekte zu steuern.

Wissenswertes

Für das Anlegen, Verwalten und Betreiben Ihrer virtuellen Instanzen und zusätzlichen Services steht Ihnen das Dashboard Horizon von OpenStack zur Verfügung. Zudem kann auch die offiziellen OpenStack API genutzt werden.

Bei Ihrem Cloud Server Produkt stehen Ihnen derzeit nachfolgenden Linux Betriebssysteme für Ihre virtuellen Instanzen zur Verfügung:

  • CentOS 7
  • openSUSE Leap 42.1
  • Ubuntu 14.04 LTS
  • Debian 8

In Zukunft werden auch noch die Betriebssysteme Windows 2012 und Windows 2016 von Microsoft und weitere Linux Distributionen zur Verfügung stehen. 

Die myLoc garantiert eine Verfügbarkeit von 99,95% auf alle Services der Public Cloud. Diese hohe Verfügbarkeit kann auf Grund der Redundanzkonzepte innerhalb der vom TÜV Saarland ISO 27001 zertifizierten deutschen Rechenzentren der myLoc garantiert werden. 

Die Entscheidung für OpenStack als Grundlage aller Cloud Services der myLoc wurde sich für das OpenSource Projekt OpenStack entschieden, auf Grund der herausragenden Community und einer gute dokumentierten und umfangreichen API, welche den Kunden der myLoc Cloud zur Verfügung steht. 

Der interne Datentransfer bei Ihrem Cloud Server ist für Sie und Ihre Projekte kostenlos. Der externe Datentransfer wir Ihnen beim Cloud Server mit 0,06€ je genutzten GB berechnet. Im Horizon Dashboard wird Ihnen der genutzte Traffic stets aktuell angezeigt, dadurch wissen Sie immer, wie viel Traffic Ihre Projekte genutzt haben. 

Alle Public Cloud Services der myLoc verfügen über einen breitbandigen DDoS-Schutz. Jede OpenStack Compute Node ist mit 10 GBit an den 340 GBit Backbone der myLoc angeschlossen. 

In Kürze wird noch ein dedizierte Objekt-Storage Produkt auf Basis von OpenStack SWIFT zur Verfügung stehen. Im Anschluss wird auf Basis von CloudFoundry die HPE Helion Development Plattform als komfortable Umgebung zur Entwicklung und dem Betrieb von Applikationen gelauncht werden.

Der Infrastructure as a Service (IaaS) Bereich der myLoc wird zudem noch um die OpenStack Services Load Balancer as a Serivice (LBaaS) und Firewall as a Service (FWaaS) erweitert werden. 

Wir helfen bei der Entscheidung

Sollten Sie sich nicht sicher sein bei der Wahl der Performance-Stufen, dann helfen wir Ihnen gerne persönlich und kompetent weiter. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular und nutzen Sie unseren Rückruf-Service oder rufen Sie uns an unter +49 211 - 617 08 - 0. Wir werden Ihnen kompetent weiterhelfen in allen Fragen rund um unseren Cloud Server.

Kontaktieren Sie uns!

Server Bild

TECHNOLOGIE PARTNER

    

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 1.1.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren.
(die Preise in den Angeboten sind Preise inklusive Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland)