+49 (0) 211 - 617 08 - 0

Anbindung an unseren 480 GBit Backbone

Der schnellste Server und die schnellste Serverfarm wäre nichts ohne eine performante Anbindung. Über unsere redundante 10-Gigabit Rack-Anbindung gelangen Ihre Daten direkt in einen unserer Core Router, von welchem aus es unmittelbar weiter an unsere 480 GBit Außenanbindung geht. Über die vielen Jahre haben wir ein eigenes Backbone Netz geschaffen, welches mit 480 Gbit höchste Bandbreiten und geringste Latenzen bietet.

Es besteht eine direkte Anbindung zu zahlreichen Carriern wie beispielsweise der Deutschen Telekom, Vodafone, Kabel Deutschland, Unitymedia, Level 3 und Cogent. Darüber hinaus betreiben wir unsere eigene Infrastruktur an den nationalen und internationalen Exchange Points DE-CIX, AMS-IX und ECIX. Durch die Mischung aus Upstream und eigenen Peerings haben wir eine perfekte Redundanz geschaffen. Diese Redundanz beginnt mit einer doppelten Zuführung zum Rack, geht über redundante Core-Router, führt über unabhängige Gebäudeeinführungen in mehrfach ausgelegte Glasfaserleitungen, hin zu den redundanten Knoten unserer Upstream Carrier und Exchange Points.

Wenn Sie detaillierte Informationen über den Aufbau des 480 GBit Backbone der myLoc suchen, finden Sie diese unter Netzwerk im Bereich Datacenter.

IP-Adressen

Sie haben jederzeit die Möglichkeit günstige IPv4-Adressen und Subnetze bei der myLoc monatlich zu mieten. Beginnend bei einer einzelnen IP-Adresse bis hin zu einem eigenen /24 IPv4 Subnetz sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Preise gelten sowohl für Colocation als auch Server Hosting Produkte. Zudem ist es möglich Ihre eigenen IPv4-Netze über unseren Backbone routen zu lassen.

Grundsätzlich können bis zu 31 zusätzliche IPv4 Adressen je Server über das Kundenpanel bestellt werden. Diese IP Adressen stehen unmittelbar nach Bestellung bereit. Sind darüber hinaus weitere IPv4 Adressen nötig, kann unter Angabe eines Grundes dieses Limit durch den Support erhöht werden. Außerdem ist es möglich auch IPv4 Netze zu bestellen (d.h. ein zusammenhängender IPv4 Adressbereich). Auch in diesem Fall ist ein Grund für den Mehrbedarf an IPv4 anzugeben. Eine Begründung für das erhöhen des Limits bzw. beantragen eines eigenen Netzes muss die folgenden Inhalte haben:

  1. Anzahl der benötigten zusätzlichen IP Adressen
  2. Aktuell genutzte IP Adressen und deren aktuelle Verwendung
  3. Geplante Verwendung der neuen IP Adressen
  4. Wieso es für diesen Zweck unbedingt technisch erforderlich ist weitere Adressen zu verwenden.

Insbesondere werden als Verwendungszweck nicht akzeptiert:

  • Suchmaschinenbetrug
  • Spam/E-Mail Massenversand
  • Webhosting, das auch über VHosts realisierbar wäre
  • Reservieren von Adressen

Bitte beachten Sie außerdem, dass die Bereitstellung von IPv4 Netzen nach erfolgreicher Prüfung aufgrund der manuellen Bereitstellung bis zu 5 Werktage in Anspruch nehmen kann.

Preisübersicht

Leistung Setup / Einmalig Preis / Monat
Zusätzliche IPv4 Adresse (bis zu 31 möglich) 0,00 € 1,00 €
Globale Failover IPv4 Adresse (bis 31 möglich) nutzbar für Virtual-, Root & Dedicated Server 0,00 € 3,00 €
/24 Subnetz - 254 nutzbare IPv4 Adressen 75,00 € 256,00 €
/25 Subnetz - 125 nutzbare IPv4 Adressen 75,00 € 128,00 €
/26 Subnetz - 61 nutzbare IPv4 Adressen 75,00 € 64,00 €
/27 Subnetz - 29 nutzbare IPv4 Adressen 75,00 € 32,00 €
/28 Subnetz - 13 nutzbare IPv4 Adressen 75,00 € 16,00 €
/29 Subnetz - 5 nutzbare IPv4 Adressen 75,00 € 8,00 €
Routing eines eigenen IP-Netzes (/24 oder größer) 100,00 € 25,00 €

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2006/112/EG in der geänderten Fassung können die Preise ab 1.1.2015 je nach Wohnsitzland des Kunden variieren.
(die Preise in den Angeboten sind Preise inklusive Mehrwertsteuer für die Bundesrepublik Deutschland) Sollte Ihr Wohnsitz nicht in Deutschland liegen, verstehen sich die Preise netto.